Telefonieren ganz einfach

Rund um Vorwahl und Telefonieren

Eine Telefonvorwahl wird viel genutzt, denn das Telefon ist ein fester Bestandteil unseres alltäglichen Lebens. Vorwahlen gibt es für unterschiedliche Bereiche, für Telefongespräche innerhalb Deutschlands, aber auch in der internationalen Kommunikation weltweit. Eine Vorwahl ist nötig, damit Telefongespräche korrekt zwischen den Gesprächspartnern zustande kommen können.

Jedem Land ist eine Ländervorwahl zugeteilt. Sie muss vorweggewählt werden, um Telefonverbindungen von einem in das andere Land herzustellen.

Die Ortsvorwahl ist die Vorwahl, die den Ortsnetzen in Deutschland zugeteilt worden ist. Größere Orte sind manchmal auch in mehrere Ortsvorwahl-Bereiche unterteilt.

Es gibt auch Vorwahlen für einige Telefonnetze, zum Beispiel für das Mobilfunknetz oder für Internettelefonie-Rufnummern. Auch diese Nummer gibt es weltweit in allen Ländern, in denen es unterschiedliche Telefonnetze gibt, siehe dazu auch Internationale Handyvorwahlen.

Von manchen Telefonkunden werden Sonderrufnummern mit Skepsis verwendet. Unter den meisten Sonderrufnummern sind aber seriöse Dienste, wie hilfreiche Serviceangebote von Versicherungen und sonstigen Dienstleistern erreichbar. Wie überall gibt es aber auch in diesem Bereich schwarze Schafe.

Sparvorwahl

Telefonvorwahl

In Deutschland gibt es aufgrund einer besonderen Verpflichtung der Telekom noch eine weitere Telefonvorwahl, die sogenannte Vorvorwahl. Mit diesen fünf- oder sechsstelligen Call-by-Call Vorwahlen kann seit 1998 günstig telefoniert werden. Eine Kostenersparnis ist aber nur gewährleistet, wenn sich der Nutzer laufend zum Beispiel bei einer Online-Tarifdatenbank über den aktuellen Preis informiert. Die Anbieter dieser Call-by-Call Dienste ändern teilweise recht häufig ihre Konditionen.

Jedoch können nur Kunden mit einem passenden Telefonanschluss des ehemaligen Monopolisten Telekom diese Sparvorwahlen nutzen. Alle anderen Anbieter sind nicht verpflichtet, diese Möglichkeit anzubieten.